Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Ferienzeit ist Diebstahlszeit; Bundespolizei warnt vor Taschendieben

Augen auf - Tasche zu! 
Gemeinsam gegen Taschendiebstahl!
Augen auf - Tasche zu! Gemeinsam gegen Taschendiebstahl!

Köln (ots) - Gerade in der bevorstehenden Ferienzeit sind Taschen- und Gepäckdiebe besonders aktiv. Sie suchen ihre Tatgelegenheiten im Gedränge; an vollen Bahnsteigen sowie in vollen Zügen bietet sich das besonders an.

Am heutigen Tag (06.07.2017) sowie nächsten Donnerstag (13.07.2017) werden ca. 30 Auszubildende im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei möglichst viele Reisende über die Tipps und Tricks der Diebe aufklären. Gerade beim Einstieg in den Zug und beim Ausstieg aus dem Zug kommt es oftmals zu einem Gedränge, welches auch künstlich hervorgerufen werden kann. Diesen unaufmerksamen Moment nutzen viele Diebe, um auf "Diebestour" zu gehen. Gerne wird z.B. der sogenannte Beschmutzertrick angewandt, um Reisende von ihrem Gepäck sowie Wertsachen abzulenken.

Die Bundespolizei rät in diesem Zusammenhang:

   -Seien Sie an vollen Bahnsteigen und Zügen besonders aufmerksam! 
   -Lassen Sie sich nicht ablenken! 
   -Versuchen Sie während der Zugfahrt nicht einzuschlafen! - Diebe 
nutzen die Hilflosigkeit aus! 
   -Nehmen Sie an Bargeld, Bankkarten und Wertgegenständen immer nur 
das mit, was Sie wirklich benötigen. 
   -Führen Sie Bargeld, Kredit- und Bankkarten am Körper verteilt mit
sich, möglichst in verschlossenen Innentaschen! 
   -Halten Sie Ihre Handtasche stets geschlossen und lassen diese 
nicht unbeaufsichtigt! 
   -Bewahren Sie Kredit-/ Bankkarten und PIN getrennt voneinander 
auf! 
   -Lassen Sie Ihre Wertsachen niemals aus den Augen! 

Welche Tricks Diebe besonders bevorzugen, kann auf der Homepage der Bundespolizei unter www.bundespolizei.de nachgelesen werden.

Gerne beraten wir Sie u.a.im Kölner Hauptbahnhof. Wir sind heute, 06.07.2017 sowie am 13.07.2017 von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr für Sie da! Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-103 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: