Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

21.06.2017 – 11:06

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Schneller Fahndungserfolg für Kölner Bundespolizei

Köln (ots)

Gegen 02:00 Uhr morgens kontrollierten Bundespolizisten einen Mann in der Nähe des Gleisbereiches der Hohenzollernbrücke. Ein "schneller" Fahndungserfolg für die Bundespolizei, denn der 34 Jährige wurde erst seit dem 20.06.2017 von der Staatsanwaltschaft Hannover wegen Diebstahls gesucht: Es klickten die Handschellen für den gesuchten Polen.

In den zurückliegenden Nachtstunden wurde eine Streife der Bundespolizei auf einen Mann aufmerksam, der gerade aus einem abgesperrten Bereich, unmittelbar in Gleisnähe am Kölner Hauptbahnhof hervorkam. Die Polizisten zögerten nicht lange mit der Kontrolle und befragten ihn nach dem Grund sowie seinen Personalien. Nachdem seine eigenen Angaben einen Haftbefehl zum Vorschein brachten, wurde er vorläufig festgenommen und in der Wache der Bundespolizei mittels Fingerabdruck überprüft. Tatsächlich suchte die Staatsanwaltschaft Hannover den 34-jährigen Dieb erst seit ein paar Stunden (20.06.2017). Die Bundespolizisten eröffneten den Haftbefehl mit einer Freiheitsstrafe von 60 Tagen oder ersatzweise 600,- Euro Geldstrafe. Da er den Geldbetrag nicht aufbringen konnte wird er nun die nächsten 60 Tage hinter Gittern verbringen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-103 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung