Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Ladendiebstahl mit Kokain und Marihuana in der Tasche - Bundespolizei nimmt 23-jährigen Algerier fest

Essen - Kerken (ots) - Die Taschen voll mit Drogen aber trotzdem auf "Diebestour" befand sich ein 23-jähriger Algerier Samstagabend (20. Mai) im Essener Hauptbahnhof.

In einem Zeitungsladen soll der in Kerken wohnhafte Mann versucht haben, Tabak zu stehlen. Dabei war er einem Mitarbeiter aufgefallen, der ihn bis zum Eintreffen von Bundespolizisten festhalten konnte.

Im Rahmen seiner Überprüfung stellten Einsatzkräfte dann fest, dass er sich nicht nur mit zwei Identitäten in Deutschland aufhielt, sondern auch, dass er seine Taschen voll Drogen hatte.

Neben einer geringen Menge Kokain war er auch im Besitz von 18 Gramm Marihuana und über 400,- Euro Bargeld. Nach Rücksprache mit der Essener Staatsanwaltschaft musste er später wieder entlassen werden.

Gegen den bereits wegen Diebstahls und Drogenverstößen polizeibekannten Algerier wurde ein erneutes Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: 0231 562247-132
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: @bpol_nrw

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: