Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

26.04.2017 – 11:54

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Duisburg und Bundespolizeiinspektion Kleve; Bedrohung mit Schusswaffe am Bahnhof Voerde - Tatverdächtiger ermittelt

BPOL NRW: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Duisburg und Bundespolizeiinspektion Kleve; Bedrohung mit Schusswaffe am Bahnhof Voerde - Tatverdächtiger ermittelt
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Kleve - Duisburg - Wesel (ots)

Am 05.03.2017 gegen 02:05 Uhr geriet ein Paar am Bahnhof in Voerde in Streit. Als Zeugen versuchten den Streit zu schlichten, bedrohte der an dem Streit beteiligte Mann einen 17-jährigen Zeugen mit einer silberfarbenen Schusswaffe. Anschließend flüchtete der Mann mit seiner Begleiterin vom Tatort.

Die durchgeführten Ermittlungen der Bundespolizei führten zwischenzeitlich zur Identifizierung eines Tatverdächtigen. Es handelt sich um einen 29-jährigen Deutschen aus Wesel. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Duisburg einen Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen.

Im Rahmen der Durchsuchung konnten die Ermittler der Bundespolizei zwei Schreckschusswaffen, ein Butterflymesser sowie eine Patrone auffinden und beschlagnahmen. Der Tatverdächtige wird sich nunmehr wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Bedrohung strafrechtlich verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn
Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: bpoli.kleve@polizei.bund.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de
oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin