PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

01.03.2017 – 12:12

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Taxi aus Belgien von Bundespolizei gestoppt - mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz -

Aachen (ots)

Am 28.02.2017, um 16:30 Uhr, wurde ein belgisches Taxi nach seiner Einreise über die BAB 44, aus Belgien kommend, beobachtet und an der Abfahrt Aachen Brand angehalten und überprüft. Im Pkw befanden sich 3 Fahrgäste auf dem Weg in die Aachener Innenstadt, um den Gewinn aus einem Wettbüro in käufliche Liebesdienste umzuwandeln. Da den Beamten der Bundespolizei bei der Kontrolle des Fahrzeuges der Geruch von Marihuana entgegenschlug und sich zudem 2 der Insassen nicht ausweisen konnten, wurden die Personen noch vor Ort durchsucht. Dabei förderten die Beamten bei 2 Insassen mehrere Rationen Haschisch und Marihuana zu Tage. Diese wurden vor Ort beschlagnahmt. Zur Feststellung der Identität sowie zur Durchführung ausländerrechtlicher Maßnahmen wurden die Personen zunächst zur Dienststelle nach Eschweiler verbracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sowie der Fertigung entsprechender Strafanzeigen wurde im Anschluss die Weiterreise gestattet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Christof Irrgang
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de
presse.ac@polizei.bund.de
Twitter: @BPOL_NRW

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen


www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell