PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

06.09.2016 – 14:41

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Übergriff in S-Bahn - Bundespolizei sucht Zeugen und Geschädigten in einer Person

Wuppertal (ots)

Am 19. Juli 2016, um 02.00 Uhr, kam es in einer S-Bahn am Haltepunkt Wuppertal-Sonnborn zu Pöbeleien, einer körperlichen Auseinandersetzung sowie einer versuchten gefährlichen Körperverletzung.

Jugendliche waren verbal gegen eine Fahrkartenkontrolleurin und den eingesetzten Lokführer vorgegangen und weigerten sich, einem ausgesprochenen Fahrtausschluss nachzukommen. Eine 29-jährige Reisende forderte im Anschluss die drei Jugendlichen (18, 19, 19) auf, die Bahn zu verlassen, damit die übrigen Reisenden "endlich nach Hause kommen".

Nach einem kurzen Handgemenge schlug einer der Tatverdächtigen (19) der jungen Frau mit der Faust ins Gesicht. Die 29-jährige Wuppertalerin wurde hierbei leicht verletzt.

Videoaufnahmen aus der S-Bahn zeigen des Weiteren einen Mann, der nach der Tat offensichtlich Partei ergriff und das Wort an die Jugendlichen richtete. Eine seitens der Jugendlichen mit voller Wucht geworfene Glasflasche verfehlte nur knapp den Kopf des Reisenden.

Die Bundespolizei sucht nun diesen Reisenden, der einerseits als Tatzeuge und andererseits als Geschädigter - versuchte gefährliche Körperverletzung - für die weiteren Ermittlungen von Bedeutung ist. Die Bundespolizei kann rund um die Uhr, unter der Telefonnummer 0800 6 888 000, kostenfrei erreicht werden.

Der gesuchte Mann ist 185cm - 190cm groß, hat eine normale Statur, dunkelblondes kurzes Haar und trug während des Vorfalls, ein rot-weiß meliertes Hemd, eine dunkle Hose, braune Lederschuhe und eine braune Lederumhängetasche.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Armin Roggon
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
E-Mail: bpoli.duesseldorf.presse@polizei.bund.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell