PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

08.08.2016 – 12:53

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Nach Discobesuch wurden 45 Reisende bei Schwarzfahrten in der Westfalenbahn vom Zugbegleiter angetroffen -Bundespolizei leitete entsprechende Strafverfahren ein-

Bielefeld, Herford (ots)

Am frühen Samstagmorgen (06.08.2016) gegen 05:35 Uhr wurden in der Westfalenbahn von Herford nach Bielefeld 45 Reisende vom Zugbegleiter ohne Fahrschein angetroffen. Daraufhin bat er zwei im Zug befindliche Bundespolizisten, die sich auf dem Weg zum Frühdienst nach Bielefeld befanden, um Unterstützung.

Der Sachverhalt wurde durch die Bundespolizisten stichprobenweise überprüft und bestätigt. Bei Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Bielefeld wurden mit Unterstützung weiterer Kollegen der Bundespolizei bei allen Personen ohne Fahrschein die Personalien festgestellt und aufgenommen.

Insgesamt wurden durch die Bundespolizeiinspektion Münster 41 Strafanzeigen wegen Erschleichen von Leistungen und 4 Strafanzeigen wegen Betruges gefertigt. Die tatverdächtigen 17-26-Jährigen aus Ostwestfalen nutzten den Zug ausnahmslos vom Bahnhof Herford bis Bielefeld.

Diese Verbindung der Westfalenbahn ist die erste Rückfahrmöglichkeit für Besucher einer in Herford ansässigen Großraumdisco, um mit dem Zug von Herford zurück nach Bielefeld zu kommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell