Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

25.05.2016 – 07:40

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Gesuchter Strafgefangener stellte sich der Bundespolizei am Hauptbahnhof Münster -Festnahme und Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt-

Münster, Eisleben (ots)

Am Dienstagmittag (24.05.2016) gegen 13:05 Uhr wurde ein 34-jähriger Deutscher in der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof Münster aus eigener Veranlassung vorstellig, mit der Absicht sich zu stellen.

Bei der Überprüfung stellten die verwunderten Bundespolizisten fest, dass der in der Lutherstadt Eisleben geborene und in Münster wohnende Mann gleich zweifach von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht wurde. Seitens des Amtsgerichts Münster lagen bereits entsprechende Haftbefehle gegen ihn vor.

Nach einem Hafturlaub war er am 02.05.2016 nicht in die Justizvollzugsanstalt in Bochum zurückgekehrt. Wegen verschiedenen Körperverletzungsdelikten hat er gemäß dem einen Haftbefehl noch eine Restfreiheitsstrafe in Höhe von 244 Tagen von ursprünglich 2 Jahren Haft zu verbüßen. Laut zweitem Haftbefehl hat er ebenfalls wegen mehrfacher Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zusätzlich noch eine Haft von 2 Jahren zu verbüßen. Beide Urteile sind rechtskräftig.

Die Bundespolizisten nahmen den 34-Jährigen fest und führten ihn einer Justizvollzugsanstalt in Münster zu.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin