Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

02.05.2016 – 16:28

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Zwei Taschendiebinnen suchten sich gezielt Reisegruppe aus - 70-jährige Mettmannerin erleidet 300 Euro Schaden

Duisburg, Düsseldorf, Mettmann (ots)

Am Samstagabend (30. April) war eine Reisegruppe "älterer Herrschaften" mit dem Zug vom Duisburger Hauptbahnhof in Richtung Düsseldorf Hauptbahnhof unterwegs. Beim Einstieg in den Regionalexpress verursachte laut Aussage einiger Zeugen, eine junge, südländisch aussehende Frau einen "künstlichen Stau". Die Reisenden beschwerten sich für zwar für einen kurzen Moment, aber darüber hinaus schenkte man der Situation keine weitere Aufmerksamkeit. Dass es sich hierbei um einen Ablenkungstrick zweier Taschendiebe handelte, bemerkte eine 70-jährige Mettmannerin erst, als es bereits zu spät war. Der zweite, unerkannte Tatverdächtige, hatte im Gedränge den Reisverschluss der Handtasche der Geschädigten unbemerkt geöffnet und das darin befindliche Portmonee entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Die Bundespolizei rät zu mehr Achtsamkeit bei Einstiegssituationen auf Bahnsteigen. Gerade wenn man mit einer größeren Gruppe unterwegs ist, sollten die Mitglieder dieser Gruppe gegenseitig aufeinander achten. Des Weiteren sollten mitgeführte Wertgegenstände unter besonderer Beobachtung stehen und nahe am Körper getragen werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Armin Roggon
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
E-Mail: bpoli.duesseldorf.presse@polizei.bund.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin