Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

11.04.2016 – 16:08

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Marokkanischer Taschendieb hatte keine Chance zu entkommen

Düsseldorf (ots)

Am Samstagmorgen (09. April) konnten Mitarbeiter der DB Sicherheit im Düsseldorfer Hauptbahnhof einen Taschendieb direkt nach der Tatbegehung festhalten und an Beamte der Bundespolizei übergeben. Eine 22-jährige Niederländerin hatte bemerkt, dass sich ein 19-jähriger Marokkaner an ihrer Handtasche zu schaffen machte und daraufhin lautstark um Hilfe gerufen. Nur wenige Augenblicke später waren die Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG zur Stelle. Der Tatverdächte ist bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte polizeilich in Erscheinung getreten und war zum Zeitpunkt der Festnahme seitens der Staatsanwaltschaft Dortmund wegen Erschleichen von Leistungen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Die Bundespolizei hat in der Sache die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Das Verhalten der Geschädigten im vorliegenden Fall war vorbildlich. Durch den Hilferuf lenkte die junge Frau die Aufmerksamkeit auf die Tat. Die unerkannte Flucht des Tatverdächtigen konnte somit verhindern werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Armin Roggon
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
E-Mail: bpoli.duesseldorf.presse@polizei.bund.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell