Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

FW-Erkrath: Brandstiftung sowie Sachbeschädigung im Schulzentrum Rankestraße

Erkrath (ots) - Samstag, 01.06.2019, 01:27 Uhr Carl-Fuhlrott-Hauptschule, Rankestraße Die Feuerwehr ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

23.03.2016 – 12:10

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Notebook entrissen - Verfolgungsjagd durch den Zug - Bundespolizei ermittelt gegen betrunkenen Dieb

Dortmund - Duisburg - Freiburg (ots)

Schnelle "Beute" erhoffte sich vermutlich ein 28-jähriger Dieb, der heute Morgen (23. März), einem Reisenden im IC 2020 das Notebook entriss und damit durch den Zug flüchtete. Bundespolizisten nahmen den Straftäter, der mit 1,58 Promille erheblich alkoholisiert war, vorläufig fest.

Ein 25-jähriger Reisender aus Freiburg im Breisgau nutzte gegen 03:50 Uhr den Nachtzug (Frankfurt Main - Hamburg). Auf seinem Sitzplatz arbeitete er am Notebook. Plötzlich wurde ihm das Gerät entrissen und der dreiste Täter flüchtete, samt Notebook, durch den Zug. Dabei wurde er von dem Eigentümer der "Beute" verfolgt.

An einer Wagentür stellte der 25-Jährige den Dieb. Beim Halt des Zuges im Dortmunder Hauptbahnhof nahmen Bundespolizisten den Tatverdächtigen, einen 28-jährigen Duisburger, vorläufig fest und brachten ihn zur Wache.

Dort ergab ein Atemalkoholtest, dass dieser mit 1,58 Promille nicht unerheblich alkoholisiert war. Das Diebesgut wurde dem Mann aus Freiburg zurückgegeben, so dass er seine Fahrt in Richtung Hamburg fortsetzen konnte.

Die Bundespolizei leitete gegen den bereits wegen zahlreicher Diebstahls- und Gewaltdelikten polizeibekannten Duisburger, ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: 0231 562247-132
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung