Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

29.02.2016 – 13:39

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Zwei Identitäten und ein vermutlich gestohlenes Smartphone - 20-Jähriger beschäftigt Bundespolizei nach Ladendiebstahl

Dortmund - Hagen (ots)

Ein Ladendieb beschäftigte Samstagabend (27. Februar) Einsatzkräfte der Bundespolizei. Der 20-jährige Mann hatte in einer Drogerie im Dortmunder Hauptbahnhof einen Diebstahl begangen. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass sich der Libyer mit zwei Identitäten in Deutschland gemeldet hatte. Zudem führte er ein Smartphone bei sich, das zweifelsfrei nicht ihm gehörte.

Gegen 19:00 Uhr überprüften Bundespolizisten den Mann, weil er zuvor in einer Drogerie im Hauptbahnhof einen Diebstahl begangen hatte. Bei der Durchsuchung nach Ausweisdokumenten stellten Beamte ein Smartphone sicher. Weil der 20-Jährige das Gerät weder entsperren konnte, noch der im Menü eingestellten Sprache mächtig war, wurde es sichergestellt.

Ein Abgleich der Fingerabdrücke des libyschen Staatsangehörigen ergab, dass er sich zusätzlich als 25-Jähriger algerischer Staatsangehöriger, für das Asylverfahren, registrieren ließ.

Die Bundespolizei leitete gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls sowie wegen mutmaßlichen Diebstahls des Smartphones ein. Zudem wurde die zuständige Ausländerbehörde über die doppelte Identität des Mannes in Kenntnis gesetzt. Anschließend durfte der in Hagen wohnhafte Mann die Wache verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin