Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

28.12.2015 – 11:17

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Ladendieb dreht durch - Sahnelikör auf den Boden geworfen - Kopf gegen die Wand geschlagen - Bundespolizei nimmt stark alkoholisierten Dieb in Gewahrsam

Essen (ots)

Sahnelikör an der Wand und auf dem Boden ist das Ergebnis eines Ladendiebstahls der sich, gestern Mittag (27. Dezember), in einem großen Discounter im Essener Hauptbahnhof ereignet hat.

Gegen 13:00 Uhr beobachteten Mitarbeiter des Supermarktes, wie ein 46-jähriger Essener zwei Flaschen Sahnelikör aus einem Regal nahm und mit diesen, ohne zu bezahlen, das Geschäft verlassen wollte.

Daraufhin wurde er von einem Mitarbeiter angehalten und in das Büro des Marktes gebracht. Dort nahm das Unheil seinen Lauf. Vielleicht enttäuscht vom erfolglosen Diebstahl, warf er beide Flaschen auf den Boden. Diese zerplatzten, so dass der Likör Wände und Boden des Raumes verschmutzte. Anschließend versuchte er den Mitarbeiter mit einem Faustschlag anzugreifen. Dies konnte durch einen Sicherheitsmitarbeiter des Marktes verhindert werden.

Dem Gewaltausbruch nicht genug, versuchte der 46-Jährige nun sich selbst zu Verletzen und lief mit seinem Kopf gegen eine Büro Wand. Auch hier ging der Sicherheitsmitarbeiter dazwischen und verhinderte so schlimmere Kopfverletzungen des Mannes.

Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen den aggressiven Ladendieb in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab, dass er mit über zwei Promille, erheblich alkoholisiert war. Zur Ausnüchterung wurde er in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Die Bundespolizei leitete gegen den wegen Drogen- und Diebstahlsdelikten polizeibekannten Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl, Sachbeschädigung und Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell