Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

POL-K: 190221-3-K Personenfahndung nach schwerem Raub in Leverkusen-Steinbüchel

Köln (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Tatort sucht die Kriminalpolizei Köln nach einem ...

24.11.2015 – 07:34

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Fahndungserfolg der Bundespolizei: Drogen im Wert von 45.000 Euro auf der Autobahn sichergestellt

BPOLD STA: Fahndungserfolg der Bundespolizei: Drogen im Wert von 45.000 Euro auf der Autobahn sichergestellt
  • Bild-Infos
  • Download

Kleve - Kempen - Nettetal (ots)

Am Mittwochabend, 18. November 2015 um 19.20 Uhr, kontrollierte die Bundespolizei auf der Autobahn A 61 an der Anschlussstelle Breyell einen 28-jährigen Mann aus Euskirchen nach erfolgter Einreise aus den Niederlanden in einem Ford Fiesta. Auf Nachfrage gab der Reisende an, in den Niederlanden gearbeitet zu haben. Im Rahmen der Kontrolle nahmen die Beamten starken Marihuanageruch aus dem Fahrzeuginnenraum war. Zur Einfuhr von Betäubungsmitteln befragt, händigte der Mann den Beamten den Autoschlüssel mit den Worten aus: "Ihr wisst ja was hinten drin ist". Daraufhin konnten bei der Nachschau im Kofferraum in zwei Plastiktaschen insgesamt fünf Kilogramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann und die Betäubungsmittel dem Zollfahndungsamt Essen, Zweigstelle Kleve zur weitern Sachbearbeitung übergeben. Der Mann befindet sich auf Anordnung des Richters derzeit in Untersuchungshaft. Der Straßenverkaufswert der Drogen liegt bei 45.000 Euro.

Der Pressemitteilung wurde ein Foto zur Veröffentlichung in den Medien beigefügt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn
Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: bpoli.kleve@polizei.bund.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de
oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung