Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

13.11.2015 – 10:35

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Kopfschütteln - sechs köpfige Gruppe grölt das U-Bahn-Lied gegen Gelsenkirchener Bürger - Bundespolizist bei der Überprüfung angegriffen

Dortmund, Gelsenkirchen, (ots)

In den frühen Morgenstunden (13. November, 00:30h) zog eine sechsköpfige Personengruppe zwischen 18 und 24 Jahren über den Bahnhofsvorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofes und schrie antisemitistische Äußerungen, abgeändert für Gelsenkirchener Bürger. Anwesende Personen nahmen Anstoß an dem Verhalten der teils erheblich angetrunkenen Gruppe.

Der Aufforderung durch Einsatzkräfte der Bundespolizei, die provokanten Gebärden zu beenden, erfolgte nur zögerlich, verbunden mit zynischen Gesten. Was folgte war die Mitteilung über die Einleitung eines Ermittlungsverfahren wegen fremdenfeindlichen Verhaltens und eine Personalienfeststellung aller beteiligten Gruppenmittglieder (drei weibliche, drei männliche).

Ein 24-jähriger Dortmunder trat hierbei als Rädelsführer auf, sperrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen und griff im weiteren Verlauf einen Bundespolizisten mit Fäusten an. Der Angriff wurde abgewehrt. Ein Beamter erlitt bei der Widerstandshandlung Hämatome im Brust- und Armbereich.

Der Angreifer, der mit 1,66 Promille, nicht unerheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand, muss sich zusätzlich wegen Widerstands gegen Polizeibeamte verantworten.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen verblieb die Gruppe auf freien Fuß. Gegrölt wurde, zumindest in dieser Nacht, nicht mehr.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247544
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell