PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

15.10.2015 – 13:01

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: 38-jähriger Gesuchter schlafend im Zug angetroffen -Festnahme durch Bundespolizei-

Bielefeld, Löhne (ots)

Am frühen Mittwochmorgen (14.10.2015) gegen 01:30 Uhr wurde ein 38-Jähriger aus Löhne von Einsatzkräften der Bundespolizei schlafend in einem Zug im Hauptbahnhof Bielefeld angetroffen. Zuvor wurde das Bundespolizeirevier durch den Zugbegleiter verständigt, der den schlafenden Fahrgast nicht wecken konnte.

Nachdem die Bundespolizisten den Mann geweckt hatten stellten sie bei der polizeilichen Kontrolle fest, dass er eine geringe Menge Betäubungsmittel mit sich führte. Ferner lag eine Ausschreibung der Staatsanwaltschaft Bielefeld gegen ihn vor. Wegen Diebstahl und Betrug hat er noch eine Restgeldstrafe in Höhe von rund 700,00 Euro von ursprünglich 1500,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 20 Tage Haft zu verbüßen.

Da der 38-Jährige den haftbefreienden Geldbetrag aufbringen konnte, verblieb er auf freiem Fuß.

Zuvor leiteten die Bundespolizisten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den Mann ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell