Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: 35-jähriger Taschendieb im Intercity auf frischer Tat erwischt -Bundespolzei leitet Ermittlungsverfahren ein-

Bielefeld, Minden, Braunschweig, Genthin (ots) - Am Samstagvormittag (03.10.2015) gegen 08:20 Uhr verständigte der Zugbegleiter eines Intercitys die Bundespolizei am Hauptbahnhof Bielefeld, dass auf der Fahrt von Hannover nach Bielefeld ein Taschendieb festgestellt wurde. Laut Angaben des Zeugen wurde der Tatverdächtige auf frischer Tat betroffen und durch Beamte der Landespolizei, die sich ebenfalls im Zug befanden, festgehalten.

Nach Erreichen des Zuges im Hauptbahnhof Bielefeld übergaben die Landespolizisten den Tatverdächtigen an die Kollegen der Bundespolizei. Die Ermittlungen ergaben, dass der 35-jährige Taschendieb aus Minden einem 57-jährigen Reisenden aus Braunschweig während der Fahrt im Zug ein Mobiltelefon und einem 86-Jährigen aus Genthin (Sachsen-Anhalt) eine Reisetasche mit Inhalt entwendet hatte.

Die Bundespolizisten nahmen den Tatverdächtigen mit zur Dienststelle der Bundespolizei. Bei der polizeilichen Überprüfung der Person stellte sich heraus, dass der 35-Jährige bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten ist. Zudem hatte er den Zug ohne Fahrausweis benutzt.

Nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, sowie Sachvortrag bei der Staatsanwaltschaft, verblieb der Tatverdächtige auf freiem Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: