Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Richtig Pech - Bundespolizei warnt - Taschendiebe sind immer aktiv - Bargeld und Vermögenswerte in Höhe von 22.000,- Euro gestohlen

Düsseldorf, Duisburg, Mülheim Essen, Dortmund, Hamm, (ots) - Ein 44-jähriger Mann aus Belgien wurde am frühen Sonntagmorgen (04. Oktober) Opfer eines Taschendiebstahls. Währende der Fahrt im Regionalexpress von Düsseldorf nach Hamm/Westfalen schliefen er und seine Begleiterin ein. Als sie wieder aufwachten, stellten sie den Verlust von 10.000,- Euro und Sachwerten in Höhe von 12.000,- Euro fest. Unbekannte Täter hatten die Situation ausgenutzt und den Diebstahl von Bargeld, Tablet-Computer, Flugtickets, Elektronikartikel, Dokumente, Schlüssel und Reisekoffer unbemerkt begangen.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe: Wer hat am Sonntagmorgen 04. Oktober, in der Zeit zwischen 04.20 Uhr und 05.45 Uhr den Zug RE1 (Nr. 10101) von Düsseldorf nach Hamm genutzt und kann Angaben zum Tathergang oder zu verdächtigen Personen machen? Hinweise bitte an die kostenfreie Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247544
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: