Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Flasche Wodka führt ins Gefängnis: Bundespolizei nimmt gesuchten Straftäter fest

Köln (ots) - Vergangene Nacht wurde die Bundespolizei zu einem Ladendiebstahl im Kölner Hauptbahnhof gerufen; bei der Personalienüberprüfung stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl wegen versuchten Raubes bestand. Die Bundespolizei nahm den Gesuchten fest.

Gegen Mitternacht (30.09.2015) hatte die Bundespolizei einen Einsatz in einem Geschäft im Kölner Hauptbahnhof; Ein Mann wurde durch einen Ladendetektiv dabei erwischt, wie er mit einer Flasche Wodka ohne Bezahlung das Ladenlokal verlassen wollte. Die Polizisten überprüften den vermeintlichen Dieb und stellten fest, dass er von der Staatsanwaltschaft Hagen wegen versuchten Raubes zur Fahndung ausgeschrieben war: Gegen ihn bestand ein Vollstreckungshaftbefehl. Der 53-jährige Mann aus Aachen wurde festgenommen und zuständigkeitshalber an die Kriminalpolizei Köln übergeben. Die Bundespolizei erstattete Anzeige wegen Diebstahl geringwertiger Sachen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-103 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: