Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Schleuser mit 3 Landsmännern in Aachen-Lichtenbusch von Bundespolizei gefasst

Aachen (ots) - Am Dienstagmittag haben Bundespolizeibeamte am ehemaligen Grenzübergang in Aachen-Lichtenbusch ein Schleuserfahrzeug gestoppt und einen 44-jährigen somalischen Schleuser vorläufig festgenommen. Er war aus Italien angereist und hatte von Belgien aus 3 Landsmänner im Alter von 15 - 42 Jahren in seinem Fahrzeug über die Grenze befördert. Sie stellten auf der Dienststelle der Bundespolizei in Eschweiler einen Asylantrag und wurden an eine Aufnahmeeinrichtung beziehungsweise an das Jugendamt Eschweiler weitergeleitet. Gegen den Schleuser wurde ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetzes eröffnet und eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1000,- Euro erhoben. Ob noch weitere strafbare Handlungen in Sachen Schleusung auf das Konto des 44-Jährigen gehen, werden weitere Ermittlungen der Bundespolizei noch ergeben.

In den letzten 6 Tagen hat die Bundespolizei in Aachen über 67 Personen ohne Ausweispapiere an der Deutsch-Belgischen oder Deutsch-Niederländischen Grenze festgestellt. Darunter stellten 46 Personen ein Asylbegehren und wurden an Aufnahmeeinrichtungen weitergeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: