Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Leichtsinnigkeit ausgenutzt - Kamera im Wert von 2.000,- Euro entwendet - Bundespolizei warnt vor Taschendieben

Essen (ots) - Die Leichtsinnigkeit eines chinesischen Touristen nutzte ein Taschendieb gestern Nachmittag (28. September) gnadenlos aus. Er entwendete in einem Restaurant im Essener Hauptbahnhof die hochwertige Kameraausrüstung des 59-jährigen Reisenden. Die Bundespolizei warnt vor den Taschendieben und gibt Verhaltenstipps.

Ganz offensichtlich zu leichtsinnig ging der Reisende aus dem Reich der Mitte mit seinem Eigentum um. Gegen 15:00 Uhr hielt sich der 59-Jährige in einem Fischrestaurant im Essener Hauptbahnhof auf. Zur Essensbestellung stellte er seinen Koffer neben sich ab und legte seine Hochwertige Kameraausrüstung (Nikon D 800 + Zubehör) auf den Koffer.

Während er bestellte, nutzte ein Taschendieb die Unaufmerksamkeit des Chinesen gnadenlos aus und entwendete die Kamer Ausrüstung. Dem 59-Jährigen entstand so ein Schaden in Höhe von 2.000,- Euro. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei vor Taschendieben, die gerade in Bahnhöfen und Zügen ihr Unwesen treiben!

   - Behalten Sie Ihr Gepäck immer im Auge. Das gilt besonders für 
     Bahnhöfe, in denen Diebe selbst die geringste Unaufmerksamkeit 
     nutzen, um blitzschnell zuzugreifen. 
   - Tragen Sie während der Bahnfahrt Ihre Zahlungsmittel, 
     Ausweispapiere und Wertsachen stets direkt am Körper - möglichst
     in verschließbaren Innentaschen Ihrer Kleidung oder im 
     Brustbeutel bzw. in einer Gürteltasche. 
   - Bewahren Sie Kleidungsstücke oder Wertsachen möglichst nicht in 
     der Nähe der Abteiltüren auf und nehmen Sie diese mit, wenn Sie 
     das Abteil verlassen. Bitten Sie vertrauenswürdige Fahrgäste, 
     während Ihrer Abwesenheit auf Ihr Gepäck zu achten. 

Weitere nützliche Informationen finden Sie unter www. bundespolizei.de oder www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: