Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Fahndungserfolg der Bundespolizei; Mit Vollstreckungshaftbefehl Gesuchter muss für 606 Tage ins Gefängnis

Foto Bundespolizei
Foto Bundespolizei

Kleve - Kranenburg - Lüdenscheid (ots) - Am späten Donnerstagabend, 9. Juli 2015 um 23.30 Uhr, kontrollierte die Bundespolizei am ehemaligen Grenzübergang auf der Bundesstraße 9 in Wyler einen 20-jährigen Türken aus Lüdenscheid als Fahrgast in einem im Märkischen Kreis zugelassenen Taxi. Während des Anhaltevorgangs beobachteten die Beamten, dass durch den Fahrgast Gegenstände aus dem Fahrzeug geworfen wurden. Wie sich nach erfolgter Sicherstellung herausstellte, handelte es sich hierbei um 22,9 Gramm Haschisch und 7,9 Gramm Marihuana. Die anschließende Überprüfung der Personalien des Mannes in den polizeilichen Fahndungssystemen ergab, dass das Amtsgericht Iserlohn ihn mit einem Vollstreckungshaftbefehl wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz suchte. Zur Verbüßung der 606-tägigen Freiheitsstrafe wird der Mann am heutigen Tage in die Justizvollzugsanstalt in Kleve gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn
Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: bpoli.kleve@polizei.bund.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de
oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: