Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

16.06.2015 – 12:46

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Aufmerksame Zeugen verhindern Taschendiebstahl - Bundespolizei nimmt alten Bekannten vorläufig fest

Bochum - Essen - Werne - Dortmund (ots)

Dank der Aufmerksamkeit und Zivilcourage zweier Männer (27/33) konnte gestern Abend (15. Juni) ein Taschendiebstahl verhindert werden.

Zwei Taschendiebe hatten gestern Abend im Essener Hauptbahnhof einen Zug bestiegen. Auf der Fahrt nach Bochum nutzte einer der Diebe die Unaufmerksamkeit seines Opfers aus und entwendete das Smartphone der Frau aus ihrem mitgeführten Rucksack.

Ein 33-jähriger Mitreisender hatte das Treiben der beiden "Langfinger" beobachtet und lautstark auf den Diebstahl aufmerksam gemacht. Daraufhin ließ der 30-jährige Taschendieb aus Werne, seine Beute fallen und flüchtete beim Halt im Bochumer Hauptbahnhof aus dem Zug.

Zusammen mit einem 27-jährigen Bochumer hielt der Dortmunder einen der Diebe fest. Der zweite konnte unerkannt entkommen. Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen den 30-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn zur Wache. Dort stellte sich heraus, dass der Werner bereits mehrfach mit Mitarbeitern der Bundespolizei zu tun hatte. In Dortmund hatte er im Oktober vergangenen Jahres Bundespolizisten angegriffen.

Die Bundespolizei leitete gegen den 30-jährigen Algerier, der bereits wegen Erpressung und Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz polizeikannte ist, ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei vor den Tricks der Taschendiebe, die sich immer wieder Bahnhöfe und Züge als Wirkungsstätten aussuchen!

Tipps wie Sie sich vor einem Taschendiebstahl schützen

   - Tragen Sie Geld, Kreditkarten, Papiere und andere Wertsachen 
     immer eng am Körper. Benutzen Sie dazu verschlossene 
     Innentaschen.
   - Nehmen Sie nur soviel Bargeld mit, wie Sie benötigen. Bewahren 
     Sie niemals EC-Karte und Pin-Nummer zusammen auf.
   - Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen mit dem Verschluss zum 
     Körper und vor dem Bauch.
   - Halten Sie immer Körperkontakt zu Ihrem Handgepäck. 

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin