Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Körperliche Auseinandersetzung an der Katharinentreppe - Bundespolizei ermittelt Tatverdächtigen

Dortmund (ots) - Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personen kam es gestern Abend (28. April) an der Katharinentreppe. Dabei wurde ein 28-jähriger Dortmunder im Gesicht verletzt. Auf Grund der guten Personenbeschreibung konnten Bundespolizisten einen "alten Bekannten" ermitteln.

Gegen 22:00 Uhr meldete sich der Dortmunder zusammen mit einem 26-jährigen Zeugen in der Wache der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof. Der 28-Jährige, der aus dem Mund blutete, erklärte den Beamten, dass er kurz zuvor durch einen Unbekannten in das Gesicht geschlagen worden sei. Der Angreifer hätte auch eine Flasche auf ihn geworfen, die ihn an der Hand verletzt habe.

Auf Grund der guten Personenbeschreibung konnte ein 27-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Mit diesem hatten die Bundespolizisten in der Vergangenheit wegen Drogen und Diebstahlsdelikten öfter zu tun.

Was der Auslöser des Gewaltausbruchs war, konnten die beiden alkoholisierten Männer (1,4 und 1,9 Promille) den Bundespolizisten nicht erklären.

Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nach dem 27-jährigen Tatverdächtigen im Bahnhofsumfeld verlief negativ.

Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: