Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

28.02.2015 – 15:14

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Revierderby Borussia Dortmund - Schalke 04 - 600 Personen am Haltepunkt Barop festgestellt - Anreisephase im Bereich der Bundespolizei abgeschlossen

Dortmund - Gelsenkirchen (ots)

Anlässlich des Revierderbys in Dortmund ist die Bundespolizei heute (28. Februar) im Ruhrgebiet im Einsatz.

Siehe auch:

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70116/2960152/bpold-sta-revierderby-28-februar-2015-borussia-dortmund-schalke-04-bundespolizei-im-ruhrgebiet-im

Die durch die Bahn bereitgestellten Entlastungszüge wurden durch die Fans gut angenommen. Über 1.000 Schalker-Fans nutzten das Angebot der Bahn. Im Rahmen der Ankunft von zwei der Entlastungszügen, wurde vereinzelt Pyrotechnik gezündet. Ob hierdurch Personen verletzt wurden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Am Nordausgang entsorgten vermutlich Schalker-Fans ein pyrotechnisches Erzeugnis, welches durch den Entschärferdienst der Bundespolizei fachgerecht entsorgt wurde. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Auf Grund von Informationen eines Bahnmitarbeiters über eine größere Personengruppe von vermutlich Schalker-Fans, die eine S-Bahn am Hauptbahnhof Witten bestiegen, setzte die Bundespolizei einen Hubschrauber ein. Dieser konnte feststellen, dass die zuvor gemeldete Personengruppe den Zug am Haltepunkt Dortmund Barop verlassen hatte. Daraufhin konnten alarmierte Einsatzkräfte der Bundespolizei circa 600 Schalker, welche offensichtlich konspirativ angereist waren, bis zur Übergabe an Einsatzkräfte der Dortmunder Polizei, begleiten.

Insgesamt reisten circa 20.000 BVB-Fans über den Dortmunder Hauptbahnhof und 5.000 BVB-Fans über den Bahnhof Signal Iduna Park zum Revierderby an.

Rund 3.100 Schalker-Fans nutzten Züge um nach Dortmund zu reisen.

Wir berichten nach.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
Mobil: 0173 7150710
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung