Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Leben am Limit - Untersuchungshaftbefehl gegen Intensivstraftäter vollstreckt

Recklinghausen, Dortmund, (ots) - Ein 54-jähriger Mann aus Recklinghausen wurden heute Morgen (11. Februar) durch Beamte der Bundespolizei im Dortmunder Hauptbahnhof angehalten und Überprüft. Hierbei stellte sich heraus, dass der gebürtige Wanne-Eickeler mit einem Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Bochum polizeilich gesucht wurde.

Er wurde noch in der Empfangshalle festgenommen.

Teile seiner Vita sind geprägt von Kleinstraftaten. Zwischen 2010 und 2012 wurden bereits 42 Ermittlungsverfahren wegen Diebstähle, Unterschlagung und Beförderungserschleichungen geführt. Es folgte eine Haftunterbringung in Duisburg und Bochum bis Ende 2013. Danach setzte der Recklinghäuser seine Serie von Kleinstraftaten fort. Im Jahr 2014 beging er bereits acht aktenkundige Straftaten, von denen ein Großteil den Untersuchungshaftbefehl begründete.

Erneut ging es um Eigentums- und Fahrgelddelikte. Der 54-Jährige wurde durch Bundespolizisten dem Recklinghäuser Polizeigewahrsam zugeführt. Dort erfolgt am heutigen Tag die Vorführung beim Haftrichter.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247544
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: