Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

09.02.2015 – 08:41

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Diebstahlsserie von Energy-Drinks beendet - Schaden 1.300,- Euro - Bundespolizei nahm Täter auf frischer Tat im Hauptbahnhof fest

Gelsenkirchen (ots)

Beamte der Bundespolizei nahmen Sonntagabend (08. Februar) im Gelsenkirchener Hauptbahnhof zwei Männer (35/42) aus Litauen fest. Das Duo hatte bereits zum dritten Mal größere Mengen von Energy-Drinks in einem Drogeriemarkt im Gelsenkirchener Hauptbahnhof gestohlen.

An den beiden zurückliegenden Sonntagen (25.Januar / 01.Februar) wurden im Drogeriemarkt jeweils 300 Dosen mit koffeinhaltigem Inhalt gestohlen. Zwei Täter wurden hierbei beobachtet, konnten aber bisher nicht identifiziert werden. Der entstandene Schaden wurde mit 1.300,- Euro beziffert.

Gestern Abend (08. Februar) schnappte die Falle der Bundespolizei zu. Zivilfahnder hatten die Drogerie im Hauptbahnhof genau im Auge. Als die Täter am frühen Abend das Geschäft betraten und kurz darauf 90 Dosen, an der Kasse vorbei, aus dem Laden transportierten, wurden sie festgenommen. Es handelte sich bei den Tätern um zwei litauische Staatsbürger (37/42) die in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügen. Beide sind bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten. Auf das Konto des 42-Jährigen, der bereits mehrfach wegen Eigentums- und Körperverletzungsdelikte im Gefängnis saß, wurden Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl eingeleitet.

In weiteren Ermittlungen der Bundespolizei muss nun geklärt werden, ob das Duo auf Bestellung oder auf eigene Rechnung Diebstähle verübt hat.

Die vorläufig Festgenommenen machten zum Tatvorwurf keine Angaben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247544
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin