Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei nimmt mit Haftbefehl gesuchten Betrüger fest

Aachen, Stuttgart (ots) - Am Montag gegen 19.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf der Bundesautobahn BAB 4 in Höhe der Ausfahrt Aachen-Laurensberg einen zuvor aus den Niederlanden eingereisten PKW. Der Fahrer war ein 33-jähriger Bosnier. Die fahndungsmäßige Überprüfung seiner Personalien ergab, dass gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichtes Stuttgart besteht. Die Identität des Mannes wurde auf der Dienststelle der Bundespolizei anhand seiner Fingerabdrücke eindeutig bestätigt. Dem Mann und seinem Komplizen wird gemeinschaftlicher Betrug in 3 Fällen vorgeworfen. Sie hatten einem Juwelier, einem Edelmetallhändler und einem Pfandleiher gefälschte angebliche Dukaten zum Kauf angeboten und dadurch den Käufern einen erheblichen Vermögensschaden zugefügt. Wegen gemeinschaftlichen Betruges erwartet den Mann eine Freiheitsstrafe von 6 Monaten bis zu 10 Jahren. Der Haftbefehl wurde ihm beim Amtsgericht Aachen eröffnet und der Mann in die Justizvollzugsanstalt Aachen eingeliefert. In den nächsten Tagen wird er nach Stuttgart verlegt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
Knut Paul
Telefon: 0241 / 568 37 - 1003
E-Mail: knut.paul@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: