Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

13.11.2014 – 12:21

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Geldbörse im rechten Hosenbein versteckt - Opfer hält Taschendieb fest - Bundespolizei nimmt Wiederholungstäter fest

Essen - Dortmund - Düsseldorf (ots)

Zu einem dreisten Taschendiebstahl kam es gestern Abend (12. November) in einem ICE zwischen Düsseldorf und Essen. Ein Taschendieb entwendete die Geldbörse eines 55-jährigen Dortmunders. Dieser bemerkte den Diebstahl und konnte mit Unterstützung eines Reisenden den Dieb festhalten. Bei der Durchsuchung konnte die Geldbörse im Hosenbein des Diebes sichergestellt werden. Weil sich der syrische Staatsangehörige unerlaubt im Bundesgebiet aufhielt, wurde er in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Gegen 22:10 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Taschendiebstahl im ICE 525 informiert. Als der Zug im Essener Hauptbahnhof angekommen war, erklärte der Bestohlene den Bundespolizisten, dass ein Dieb seine Geldbörse entwendet hatte. Der Taschendieb hatte zuvor hinter ihm gesessen und vermutlich die Geldbörse aus seiner Jacke entwendet, die er an einen Kleiderhaken gehängt hatte.

Daraufhin wurde der 28-jährige Dieb durchsucht. Im rechten Hosenbein konnte die Geldbörse des Diebstahlsopfers sichergestellt werden. Sie wurde dem sichtlich erleichterten Dortmunder noch auf dem Bahnsteig zurückgegeben.

Weil sich der 28-Jährige ohne die erforderlichen Aufenthaltstitel im Bundesgebiet aufhält, wurde er festgenommen und in das Essener Polizeigewahrsam eingeliefert. Dort entschied der zuständige Haftrichter über den weiteren Verlauf der Ermittlungen.

Die Bundespolizei leitete gegen den bereits wegen mehrfacher Eigentumsdelikten polizeibekannten Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls- und Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung