Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

07.11.2014 – 12:44

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Aufsprengung eines Fahrkartenautomaten am Hauptbahnhof in Eschweiler, Bundespolizei sucht Zeugen!

BPOLD STA: Aufsprengung eines Fahrkartenautomaten am Hauptbahnhof in Eschweiler, Bundespolizei sucht Zeugen!
  • Bild-Infos
  • Download

Aachen, Eschweiler (ots)

Die Bundespolizei wurde am 07.11.14 um 04:40 Uhr morgens vom Hausmeister des Hauptbahnhofes in Eschweiler über die gewaltsame Öffnung eines Fahrkartenautomaten in Kenntnis gesetzt. Nach ersten Ermittlungen und Auswertungen des Ermittlungsdienstes der Bundespolizeiinspektion Aachen ist der Fahrkartenautomat durch eine gezielte Sprengung auf Bahngleis 1 geöffnet und in größten Teilen zerstört worden. Der oder die Täter haben mehrere Geldkassetten mit den Einnahmen entwendet. Die genaue Tatzeit kann zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen auf den 07.11.14 zwischen 02:00 Uhr und 02.15 Uhr bestimmt werden. Der Schaden beläuft sich auf über 25.000 Euro. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet bei der Fahndung nach den Tätern um Mithilfe:

   - wer kann sachdienlich Angaben zum Tathergang oder die Täter 
     machen? 
   - hat jemand verdächtige Fahrzeuge oder Personen zur Tatzeit Nähe 
     Konkordiastraße, Sandberg oder Hoeschweg in Eschweiler gesehen? 

Sachdienliche Hinweise können unter der kostenfreien Hotline der Bundespolizei

0800 6 888 000

gemacht werden.

Die Bilder in der Pressemappe sind pressefrei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung