Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: 44-Jahre und kein bisschen weise - Alkoholisierter gröhlte volksverhetzende Parolen auf dem Bahnhofsvorplatz - Bundespolizei nimmt Alkoholisierten vorläufig fest

Dortmund (ots) - Mit einem unbelehrbaren Dortmunder hatte es die Bundespolizei gestern Abend (03. November) am Dortmunder Hauptbahnhof zu tun. Der alkoholisierte Mann gröhlte rechte Parolen. Bundespolizisten nahmen ihn daraufhin mit zur Wache.

Gegen 22:25 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei auf den 44-Jährigen aufmerksam. Der Mann gröhlte lautstark auf dem Bahnhofsvorplatz rechte Parolen, so dass auch Reisende Anstoß am Verhalten des Mannes nahmen. Neben "Sieg Heil" fielen auch andere volksverhetzende Begrifflichkeiten.

Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen und zur Personalienfeststellung zur Wache gebracht. Dort wurde er über die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen informiert. Sichtlich unbeeindruckt nahm er dies zur Kenntnis.

Mit einem Platzverweis für den Hauptbahnhof belegt, verließ er später die Wache.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: