Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

21.10.2014 – 10:15

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Unbekannte hinterlassen am Bahnhof Hückelhoven-Baal ein Anblick der Zerstörung,Bundespolizei fahndet nach Täter

BPOLD STA: Unbekannte hinterlassen am Bahnhof Hückelhoven-Baal ein Anblick der Zerstörung,Bundespolizei fahndet nach Täter
  • Bild-Infos
  • Download

Hückelhoven, Baal (ots)

Einen Anblick der Zerstörung hinterließen ein oder mehrere unbekannte Täter am Bahnhof Hückelhoven-Baal. Während einer Routinestreife am 20.10.14 um 14:30 Uhr haben Beamte der Bundespolizei die mutwilligen Beschädigungen an einem Schaukasten, an einer Fahrradgarage und einem Gefahrenschild vorgefunden. Der oder die Täter hatten die Glasscheibe eines Schaukastens am Gleis 1 beschädigt sowie die Türen einer Fahrradgarage eingetreten. Ein Gefahrenschild, welches auf die Gefahren am Bahnsteig hinweist, wurde mutwillig aus der Befestigung gerissen. Die genaue Tatzeit und die Höhe des Schadens müssen die weiteren Ermittlungen der Bundespolizei noch ergeben. Der Gesetzgeber sieht für derartige Sachbeschädigungen Geldstrafen und Freiheitsstrafen bis zu 2 Jahre vor.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe:

   - Wer kann Angaben über die Tatzeit und den Tathergang am Bahnhof 
     Hückelhoven-Baal machen? 
   - Wann lagen die Beschädigungen, besonders am Schaukasten und der 
     Fahrradgarage, noch nicht vor. Gefragt sind vor allem 
     Berufspendler, die täglich von Baal mit der Bahn zur Arbeit 
     fahren. 

Sachdienliche Hinweise können unter der kostenfreien Hotline der Bundespolizei: 0800 6 888 000

gemacht werden.

Die Fotos in der Pressemappe sind pressefrei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung