Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

20.10.2014 – 13:34

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Festnahme - 19-Jähriger war im Besitz von vier Smartphones - Bundespolizei stellt vermutliches Diebesgut sicher

Hagen (ots)

Das Interesse eines jungen Mannes galt am Sonntagnachmittag (19. Oktober) im Hagener Hauptbahnhof vornehmlich Reisenden mit Taschen, Rucksäcken und Koffern. Um einer möglichen Diebstahlshandlung vorzubeugen, überprüften Beamte der Bundespolizei den 19-Jährigen.

Der junge Mann wies sich zunächst mit einer abgelaufenen Meldeaufforderung als Asylsuchender aus. Im weiteren Verlauf wurde festgestellt, dass auch die Angaben zu seiner Personen nicht stimmten. Auf der Dienststelle fanden die Beamten bei dem Mann vier Smartphones, im aktuellen Gegenwert von 1940,- Euro. Zur Herkunft befragt teilte er den Beamten mit, diese in Frankfurt für 200,- Euro vor einer Spielbank erworben zu haben. Die Mobiltelefone wurden sichergestellt. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht der Hehlerei eingeleitet.

Erst ein Abgleich der Fingerabdrücke brachte Klarheit über seine wahre Identität. Es handelte sich um einen 19-jährigen Albaner. Unter der Verwendung von sieben Aliasnamen ist er bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Aktuell lag ein Haftbefehl aufgrund einer Zurückschiebungsverfügung vor. Nach erfolgter Festnahme wurde er dem zuständigen Kriminalkommissariat der Polizei Hagen zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247544
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung