Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

20.10.2014 – 12:25

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Renitenter Mann greift Reisende und Bundespolizisten an

BPOLD STA: Renitenter Mann greift Reisende und Bundespolizisten an
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Aus bisher ungeklärter Ursache verteilte ein Betrunkener am Samstag am Breslauer Platz Faustschläge gegen einen 19-jährigen Mann. Im Anschluss ergriff er die Flucht. Die Bundespolizei nahm ihn im Nahbereich des Kölner Hauptbahnhofes vorläufig fest.

Am Samstagmittag erhielt die Bundespolizei einen Notruf über eine Schlägerei an der Rückseite des Kölner Hauptbahnhofes. Dort schlug ein unbekannter Mann einem Reisenden mehrfach mit der Faust ins Gesicht und flüchtete. Eine Streife der Bundespolizei konnte den Tatverdächtigen in der Johannisstraße stellen. Er bäumte sich gegenüber den Beamten in einer Art "Boxerstellung" auf und reagierte auf die Anweisungen der Polizisten in keinster Weise. Die Beamten nahmen den 35-jährigen Störenfried zwangsweise mit zur Dienststelle. Auf dem Weg leistete er Widerstand gegen die Polizisten und versuchte sich durch Kopfstöße an Wänden selbst zu verletzen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,84 Promille. Der Aggressor verblieb für den Rest des Tages im Polizeigewahrsam. Weiterhin erstattete die Bundespolizei Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-113 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung