Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

02.10.2014 – 13:19

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Syrerinnen stellen bei der Bundespolizei in Gronau einen Asylantrag

Kleve - Gronau (ots)

Am Mittwoch, 1. Oktober um 13.00 Uhr, wurden vier Syrerinnen im Alter von 28-57 Jahren bei der Bundespolizei in Gronau vorstellig und stellten einen Asylantrag. Die Frauen gaben an, dass sie mit dem Taxi aus Hengelo nach Gronau gefahren sind. Danach sind sie unmittelbar zur Polizeidienstelle nach Gronau gelaufen. Die Bundespolizeiinspektion Kleve ist dort mit Beamten in einem Dienstverrichtungsraum ansässig. Im Rahmen der Vernehmung gaben die Frauen an, dass sie nach der Flucht aus Syrien über den Libanon, die Türkei in die Schweiz geflohen sind. Hier erhofften sie sich Hilfe bei einer Bekannten. Im April 2014 reisten sie dann in die Niederlande, um dort Asylanträge zu stellen, welche negativ beschieden wurden. Aus Angst in die Schweiz abgeschoben zu werden, flüchteten die Frauen dann erneut Richtung Deutschland. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Frauen angewiesen sich zur zentralen Ausländerbehörde in Dortmund zu begeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn
Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: bpoli.kleve@polizei.bund.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de
oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin