Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

01.09.2014 – 10:33

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Drogenschmuggler mit Body Back erwischt

Aachen, Herzogenrath (ots)

Am Sonntagvormittag gegen 09.45 Uhr kontrollierte eine Streife in der Kleickstraße in Herzogenrath einen 47-jährigen Italiener. Er konnte sich lediglich mit einer Krankenversicherungskarte mit Lichtbild ausweisen und gab an, für 2 Tage Freunde in den Niederlanden besuchen zu wollen. Die Beamten belehrten ihn, dass er für den Grenzübertritt nach den Niederlanden einen gültigen Lichtbildausweis in Form eines Reisepasses oder einer Identitätskarte mitführen müsse, ansonsten würde er ordnungswidrig handeln und müsste mit einem Verwarngeld rechnen. Da er mit 200 Euros genügend Geld mit sich führte, rieten sie ihm, sich bei der Bundespolizei am Aachener Hauptbahnhof einen Notreiseausweis ausstellen zu lassen. 2 Stunden später bestreiften die Beamten die Euregiobahn, die kurz zuvor aus den Niederlanden eingereist war, und trafen dort den Italiener wieder. Er war immer noch nicht Besitz eines gültigen Ausweispapiers und Geld hatte er keines mehr. Der Mann verstrickte sich, was seinen Aufenthalt in den Niederlanden anging, immer mehr in Widersprüche. Ein Drogenschnelltest schlug auf Opiate an. Jetzt nahmen die Beamten den Mann mit zur Dienststelle nach Aachen und durchsuchten ihn, ohne etwas zu finden. Wegen des Verdachts des Körperschmuggels wurde die richterliche Entscheidung für eine körperliche Untersuchung in einer Aachener Klinik eingeholt. Dies wurde dem Mann auch eröffnet. Als dieser sich unbeobachtet glaubte, entfernte er sich einen Body Back aus dem Körper und wollte ihn im Kragen seiner Strickjacke verstecken. Die Plastiktüte mit 17,9 Gramm Heroin und entsprechenden Kotanhaftungen konnten die Beamten sicherstellen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Einfuhr und des Besitzes von nichtgeringen Mengen von Betäubungsmitteln erstattet. Dieses Mal ist an dem Mann der Kelch der Untersuchungshaft noch einmal vorbeigegangen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
Knut Paul
Telefon: 0241 / 568 37 - 1003
E-Mail: knut.paul@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung