Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Reisender konnte Haftbefehl durch Zahlung von Geldstrafe im ICE abwenden

Kleve - Emmerich (ots) - Am Sonntagmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei im InterCityExpress (Frankfurt-Amsterdam) einen 37-jährigen Türken. Die Überprüfung der Personalien in den polizeilichen Fahndungssystemen ergab, dass die Staatsanwaltschaft Osnabrück den Mann mit Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis suchte. Durch Zahlung der Geldstrafe in Höhe von 410 Euro vor Ort konnte der Gesuchte die 15-tägige Haftstrafe abwenden und durfte anschließend in die Niederlande weiterreisen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn
Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: bpoli.kleve@polizei.bund.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de
oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: