Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Die Abkürzung über die Gleise endete für einen 37-Jährigen in der JVA

Aachen, Übach-Palenberg (ots) - Montagfrüh gegen 06.30 Uhr beobachtete ein Beamter der Bundespolizeiinspektion Aachen, der gerade auf dem Weg zum Dienst war, auf dem Bahnhof Übach-Palenberg eine Mann, der unberechtigt die Gleise überschritt. Er hatte sich damit nicht nur selbst in Gefahr begeben, sondern dadurch auch eine Ordnungswidrigkeit begangen. Der Beamte stellte die Person und wollte seine Identität überprüfen. Einen Ausweis führte der Mann nicht bei sich und wurde anhand der eigenen Angaben fahndungsmäßig überprüft. Nachdem das Ergebnis feststand, klickten für den 37-Jährigen aus Grevenbroich die Handschellen. Gegen den Mann bestand ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Mönchengladbach. Das Gericht hatte ihn im Januar 2012 rechtskräftig wegen mehrerer schwerer Diebstahlsdelikte und Schwarzfahrens zu einer Freiheitsstrafe von 5 Monaten ohne Bewährung verurteilt. Der Aufforderung zum Haftantritt war er nicht nachgekommen und untergetaucht. Nun wurde ihm eine Ordnungswidrigkeit, die mit 35 Euro Verwarngeld geahndet wird, zum Verhängnis. Er wurde zur Dienststelle nach Aachen mitgenommen und dort anhand seiner Fingerabdrücke nochmals überprüft. Seine Identität wurde dadurch zweifelsfrei bestätigt. Ihm wurde der Haftbefehl eröffnet und er wurde in die JVA Aachen eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
Knut Paul
Telefon: 0241 / 568 37 - 1003
E-Mail: knut.paul@polizei.bund.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: