Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Kölner Lichter 2014-Kölner Bundespolizei zieht positive Bilanz

Köln (ots) - Die An- und Abreise mittels Zügen der Deutschen Bahn AG zu der zum 14. Mal stattfindenden Großveranstaltung Kölner Lichter verlief seitens der Bundespolizei insgesamt ruhig und friedlich.

Aus Sicherheitsgründen wurde die Hohenzollernbrücke wegen mehrfacher Gleisüberschreitungen für etwa 30 Minuten gesperrt. Nach Beendigung des Feuerwerks kam es in der Rückreisephase am Kölner Hauptbahnhof sowie am Bahnhof Köln Messe/Deutz zu temporären Sperrungen. Auf Grund des hohen Zulaufs von Reisenden in die beiden Bahnhöfe mussten die Zugänge der Bahnhöfe sowie die Aufgänge zu den Bahnsteigen kurzfristig gesperrt werden, um Überfüllungen zu vermeiden. Dadurch kam es zu geringfügigen Wartezeiten für die Reisenden. Die Bahnbenutzer konnten die Domstadt wieder sicher verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 

Nadine Peter
Telefon: 0221/16093-112 od. mobil 0173/562 1184
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: