Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Schwarzfahrerin mit Diebesgut unterwegs; Bundespolizei nimmt Gesuchte fest

Köln (ots) - Donnerstagnachmittag nahmen Bundespolizisten eine 15 Jährige nach Schwarzfahren vorläufig fest. Da die Jugendliche keinerlei Ausweise bei sich hatte, wurde ihre Handtasche durchsucht und drei fremde Geldbörsen aufgefunden. Daraufhin nahmen die Polizisten sie mit zur Dienststelle.

Einsatz im Bahnhof Köln Deutz: Eine Zugbegleiterin der Deutschen Bahn AG rief die Bundespolizei zur Hilfe, da eine junge Frau ein Jobticket eines Fremden benutzt hatte, um mit dem Zug nach Köln zu fahren. Pech für die Jugendliche, denn der "Betrug" flog auf und sie musste sich der Bundespolizei gegenüber erklären. Zur Identiätsfeststellung durchsuchten die Beamten die Handtasche und fanden drei Portemonnaies, die nicht zuzuordnen waren. Auf Befragung gab sie zu, in Köln und in Düsseldorf die Diebstähle begangen zu haben. Die Polizisten nahmen die 15 jährige vorläufig fest. Nachdem die Personalien feststanden, stellte sich heraus, dass sie bereits seit Montag als vermisst gemeldet war. Bei Ihrer Vernehmung gab sie zu, das Bargeld von der Diebestour für einen Frisörbesuch, Schminke und Fahrkarten bereits ausgegeben zu haben. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Verdacht des Diebstahls in mehreren Fällen sowie Betruges ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-113 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: