Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: 1600,- Euro Geldstrafe - Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle binnen drei Stunden

Dortmund - Krefeld - Gelsenkirchen - Essen (ots) - Gleich zwei per Haftbefehl gesuchte Personen konnten Bundespolizisten gestern (30. Juni) am Dortmunder Flughafen festnehmen. Beide Männer konnten sich durch Zahlung der geforderten Geldstrafen ihre Freiheit sichern.

Gegen 13:00 Uhr kontrollierten Bundespolizisten im Rahmen der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Cluj (Rumänien) einen 28-jährigen rumänischen Staatsangehörigen. Dabei stellten sie fest, dass der Mann per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Essen gesucht wurde. Das Amtsgericht Gelsenkirchen hatte ihn im September 2012, wegen Diebstahls und Nötigung, zu einer Geldstrafe von 1.000,- Euro verurteilt. Da er den geforderten Betrag sofort zahlte, ersparte er sich eine Ersatzfreiheitsstrafe von 100 Tagen und durfte anschließend nach Rumänien ausreisen.

Gegen 16:00 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen 40-jährigen Niederländer bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Bukarest (Rumänien). Hierbei wurde festgestellt, dass er von der Staatsanwaltschaft Krefeld per Haftbefehl gesucht wurde. Wegen Trunkenheit im Verkehr verurteilte das Amtsgericht Kempen den 40-Jährigen, bereits im Februar 2012, zu einer Geldstrafe von 637,05 Euro. Diese hatte er offensichtlich nie beglichen. Bei der Einreise am Dortmunder Flughafen holte ihn seine Vergangenheit gestern ein. Nach Zahlung des geforderten Geldbetrages, ersparte sich der Mann einen zwölftägigen Gefängnisaufenthalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: +49 (0)231 562247-542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: