Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Betrunken - 29-Jährige pöbelte Reisende im ICE an - auf dem Weg zur Ausnüchterung trat sie um sich

Dortmund (ots) - In einem von München nach Hamburg fahrenden ICE befand sich am gestrigen Abend (27. Februar) eine 29-jährige Frau aus Lettland. Immer wieder musste das besonnen agierende Zugpersonal durch die angetrunkene Frau provozierte Pöbeleien gegen Reisende unterbinden.

Den im Dortmund durch DB Personal ausgesprochenen Ausschluss von der Weiterfahrt ignorierte die Frau. Beamte der Bundespolizei nahmen daraufhin die 29-Jährige kurzerhand in Gewahrsam und verbrachten sie zur Ausnüchterung in das Gewahrsam der Polizei Dortmund.

Auf dem Weg dorthin trat die renitente Lettin einem Polizeibeamten in den Unterleib. Weitere Beamte wurden als Arsch... und Idioten bezeichnet. Um weitere Attacken gegen die Beamten zu verhindern, mussten der Frau Handfesseln angelegt werden.

Warum die Frau sich so verhielt konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Nach erfolgter Ausnüchterung konnte sie das Gewahrsam verlassen. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247544
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: