Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW-MG: Verkehrsunfall

Mönchengladbach-Wickrath, 06.05.2019, 07:19 Uhr, Hochstadenstraße (ots) - Um 07:19 Uhr ereignete sich ein ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

26.02.2014 – 08:46

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Öffentlichkeitsfahndung nach dreisten Handydiebstahl in der S-Bahn 2 - Bundespolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe - Wer kennt diese Tatverdächtigen?

BPOLD STA: Öffentlichkeitsfahndung nach dreisten Handydiebstahl  in der S-Bahn 2 - Bundespolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe - Wer kennt diese Tatverdächtigen?
  • Bild-Infos
  • Download

Herne, Gelsenkirchen, Essen, (ots)

Am Sonntag, den 08. Dezember 2013, kam es in einer S-Bahn 2 (Essen - Gelsenkirchen - Herne - Dortmund), kurz vor dem Halt in Wanne-Eickel, zu einem dreisten Handydiebstahl. Das Diebesduo unterhielt sich kurz mit dem 20-jährigen Opfer, stellte ihm eine Frage, für das der Dortmunder kurz auf sein hochwertiges Smartphone schaute. Anschließend setzten sich die Männer in unterschiedliche Sitzreihen, des nahezu menschenleeren Zuges.

Als der Reisende erneut in ein Gespräch verwickelt wurde, beugte sich einer der Männer zu ihm herüber und stahl unbemerkt das vom Opfer zuvor in die linke obere Jackentasche gestecktes Mobiltelefon der Marke Samsung Galaxy Note 3.

Beim Halt der S-Bahn verließen beide Täter in Wanne-Eickel Hauptbahnhof den Zug.

Das Amtsgericht Essen hat mit Beschluss zwei Bilder aus der Überwachungskamera der S-Bahn freigegeben und die Öffentlichkeitsfahndung angeordnet.

Die Tat ereignete sich am Sonntag den 08.12.2013, um 7.37h, kurz vor dem Halt der S-Bahn 2 im Wanne-Eickel Hauptbahnhof.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

Beide Personen ca. 185cm bis 190cm groß - südländisches Aussehen - braune Haare - braune Augen - etwas dunklere Hautfarbe - Bekleidung: beide Personen trugen eine Strickmütze, dunkelblaue bis schwarze Steppjacke sowie dunkle Jeans und Turnschuhe.

Wer kann Angaben zu den abgebildeten Personen und/ oder deren Aufenthalt machen?

Hinweise werden unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei 0800 6 888 000 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Jürgen Karlisch
Telefon: 0231 - 562247544
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung