Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Bundespolizei ermittelt gegen "Schwarzfahrer" in über 250 Fällen, 30-Jähriger sitzt in Haft

Aachen, Euskirchen (ots) - Die Bundespolizei Aachen führt zurzeit Ermittlungen gegen einen 30-Jährigen "Schwarzfahrer" aus dem Kreis Euskirchen, der in über 250 Fällen ohne Fahrschein die "Dienste" der Deutschen Bahn AG in Anspruch genommen hatte. Schon im Jahr 2011 wurde er zu hohen Geldstrafen wegen ca. 50 Schwarzfahrten vom Amtsgericht Euskirchen verurteilt. Da er den Zahlungen nicht nachkam, verurteilte ihn letztendlich das Landgericht Aachen im August 2013 zu einer Haftstrafe von 8 Monaten, die er zurzeit in einer Justizvollzugsanstalt verbüßt. Da er in vergangener Zeit noch weitere Leistungserschleichungen zu Ungunsten der Deutschen Bahn AG begangen hatte, ermitteln jetzt Beamte der Bundespolizeiinspektion Aachen in akribischer Kleinarbeit die einzelnen Tathergänge. Der 30-Jährige wird mit weiteren Konsequenzen von Seiten der Justiz rechnen müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
POK Bernd Küppers
Telefon: +49 (0)02462 9925 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de

Fahlenberg 2
52441 Linnich

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: