Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Renitenter Ladendieb benötigte noch Zeit in der Gewahrsamszelle - Bundespolizei im Einsatz nach Ladendiebstahl

Dortmund - Wülfrath (ots) - Ein alkoholisierter 27-jähriger Mann aus Wülfrath entwendete Samstagnachmittag (25. Januar) mehrere Schokoriegel aus einem Drogeriemarkt im Dortmunder Hauptbahnhof. Weil er den Ladendetektiv bedrohte und sich vermutlich auf Grund seines Alkoholkonsums äußert aggressiv verhielt, kam er in eine Gewahrsamszelle der Bundespolizei. Diese wollte er später trotz angebotener Freiheit vorerst nicht verlassen. Seinem Wunsch kamen die Beamten nach.

Gegen 19:00 Uhr wurden Bundespolizisten zu einem Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt im Hauptbahnhof gerufen. Ein 27-jähriger Wülfrather hatte versucht mehrere Schokoriegel zu entwenden und wurde dabei durch den Ladendetektiv beobachtet. Weil er sich, offensichtlich auf Grund seines Alkoholkonsums, gegenüber den Bundespolizisten äußerst aggressiv verhielt und auch den Ladendetektiv weiterhin bedrohte, wurde er zur Wache gebracht. Auf dem Weg dorthin beleidigte der Mann die Einsatzkräfte.

Auch in den Wachräumen beruhigte sich der mit 1,32 Promille alkoholisierte 27-Jährige nicht und wurde in eine Gewahrsamszelle gebracht. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er aufgefordert die Zelle wieder zu verlassen.

Daraufhin entgegnete der Wülfrahter, dass es besser sei ihn in der Zelle zu lassen, da er sonst für nichts garantieren könne. Dieser unüblichen Bitte kamen die Beamten nach.

Nach circa einer halben Stunde hatte der Mann sich wieder beruhigt, so dass er sich entschloss, auf eigenen Wunsch, die Wache wieder zu verlassen.

Gegen den 27-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Bedrohung und Beleidigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Tel: +49 (0)231 56 22 47 542
E-Mail: bpoli.dortmund.presse@polizei.bund.de

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: