Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Fahndungserfolg für die Bundespolizei -Zwei Festnahmen im Hauptbahnhof Paderborn-

Paderborn (ots) - Am Freitag (11.01.2014) konnte die Bundespolizei gleich zwei Festnahmen im Hauptbahnhof Paderborn für sich verbuchen.

Am frühen Morgen gegen 00:55 Uhr wurde ein 47-jähriger Berliner von Einsatzkräften der Bundespolizei im Hauptbahnhof Paderborn angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Berlin gesucht wird. Wegen Betruges hat der 47-Jährige noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von 420,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 28 Tage Haft zu verbüßen. Da der Mann den geforderten Geldbetrag nicht aufbringen konnte, nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn der Justizvollzugsanstalt in Büren zu.

Am Nachmittag gegen 14:45 Uhr wurde ein 41-Jähriger aus Trier ebenfalls von Einsatzkräften der Bundespolizei im Hauptbahnhof Paderborn angetroffen. Auch hier lag eine Fahndungsnotierung seitens der Staatsanwaltschaft Trier vor. Wegen Erschleichen von Leistungen hat der Mann noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von über 200,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 10 Tage Haft zu verbüßen. In diesem Fall konnte die Schwester des Tatverdächtigen den haftbefreienden Geldbetrag aufbringen und ihn bei der Bundespolizei in Trier einzahlen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen verblieb der 41 Jährige auf freiem Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: