Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: Fahndungserfolg für Bundes- und Landespolizei -Nach Gepäckdiebstahl im Zug konnten zwei Tatverdächtige durch Diensthund "Drycon" gestellt werden-

Münster, Ascheberg, Hünxe, Hemer (ots) - Am Donnerstagmittag (09.01.2014) gegen 13:05 Uhr informierte die Kreispolizeibehörde Coesfeld die Bundespolizeiinspektion Münster über den Eingang eines Polizeinotrufes. Hiernach wurde in der Eurobahn, auf der Fahrt von Dortmund nach Münster, einer 32-jährigen Reisenden aus Münster kurz vor Einfahrt in den Bahnhof Ascheberg, das neben ihr auf der Sitzbank abgelegte Notebook durch zwei unbekannte Täter entwendet. Die Tatverdächtigen flüchteten anschließend im Bahnhof Ascheberg aus dem Zug in ein angrenzendes Waldstück. Einsatzkräfte der Kreispolizeibehörde Coesfeld umstellten das Waldstück und setzten zur Absuche einen Polizeihubschrauber ein.

Im Rahmen der erweiterten Absuche konnten die zwei flüchtigen Tatverdächtigen durch den eingesetzten Diensthundeführer der Bundespolizei mit Diensthund "Drycon" in einem ehemaligen Rinderstall außerhalb des Waldstücks gestellt und festgenommen werden. Sie hatten sich zuvor unter einer Holztür im Stall versteckt. Hierbei handelt es sich um einen 19-Jährigen aus Hünxe und einen 19-Jährigen aus Hemer. Sie wurden der Bundespolizeiinspektion in Münster zugeführt.

Das Diebesgut wurde auf dem Bahnsteig in Ascheberg von Zeugen aufgefunden -vermutlich hatten die Tatverdächtigen die Tasche mit Laptop auf ihrer Flucht fallengelassen- und von Kräften der Polizei Coesfeld sichergestellt. Im Anschluss konnte der Laptop mit Tasche der 32-jährigen Geschädigten wieder ausausgehändigt werden.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der 19-Jährige aus Hünxe bereits Tage zuvor polizeilich in Erscheinung getreten ist. Während nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Münster der in Hünxe wohnende Mann bis zur Vorführung beim Haftrichter in Gewahrsam genommen wurde, verblieb der 19-Jährige aus Hemer auf freiem Fuß.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: bpoli.muenster.presse@polizei.bund.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: