Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOLD STA: "Schwarzfahrer" greift Bundespolizisten an

Euskirchen (ots) - Ein Zugbegleiter der Deutschen Bahn AG war in der Regionalbahn auf dem Weg von Euskirchen nach Köln unterwegs, als er einen mitfahrenden Bundespolizisten um Hilfe bat; ein Fahrgast hatte sich in der Zugtoilette eingeschlossen.Nachdem der Reisende einen kurzen Fluchtversuch im Bahnhof "Kleinbüllesheim" unternahm, griff der aggressive Mann den Polizisten an.

Der Bundespolizist befand sich am Sonntagabend auf dem Weg zum Nachtdienst nach Köln. Der Zugbegleiter bat den Polizisten um Hilfe, um bei einem Reisenden die Personalien festzustellen, der sich in der Zugtoilette eingeschlossen hatte. Im Bahnhof Kleinbüllesheim ergriff er die Flucht mit den Worten: "Ich bezahle eure 40 Euro nicht, ihr Wichser!"

Der hinzugerufene Bundespolizist stellte den 31-jährigen Mann. Er verhielt sich weiterhin unkooperativ und weigerte sich, seinen Ausweis vorzuzeigen. Schließlich griff der aggressive Reisende den Polizisten an, so dass er zu Boden gebracht und ihm Handschellen angelegt werden mussten. Nunmehr konnten die Personalien festgestellt werden. Der Reisende wurde über sein "Fehlverhalten" belehrt und erhielt eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung sowie Erschleichen von Leistungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion  Köln 
Martina Dressler
Telefon: 0221/16093-113 od. mobil 0173/562 1045
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: