Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CUX: Illegale Müllentsorgung

Cuxhaven (ots) - In dem Zeitraum vom 23.12.2018 bis zum 09.01.2019 haben Unbekannte eine erhebliche Menge an ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

01.01.2018 – 09:48

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta Einsatz- und Streifendienst vom 01.01.2018

Cloppenburg/Vechta (ots)

Vollbrand einer Garage sowie eines Pkw

Am 01.01.2018, um 02.20 Uhr, kam es in 49699 Lindern zu einem Vollbrand einer an ein Wohnhaus angrenzenden Garage sowie eines darin befindlichen Pkw. Neben Einsatzfahrzeugen der Polizei war die Freiwillige Feuerwehr Lindern mit fünf Fahrzeugen am Brandort. Sie konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus noch rechtzeitig verhindern. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf ca. 40.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Lebensgefährlich verletzte Person nach Explosion eines Silvesterböllers

Im Rahmen einer privaten Silvesterfeier kam es am 31.12.2017, um 22.28 Uhr vor der Schützenhalle in 49624 Löningen/Wachtum zu einem tragischen Zwischenfall. Ein 22-jähriger Wachtumer begab sich zur genannten Zeit auf die Rasenfläche vor die Schützenhalle, um dort einen bislang unbekannten Silvesterböller zu zünden. Mehrere Gäste der Feierlichkeit beobachteten das Geschehen aus dem Eingangsbereich der Schützenhalle heraus. Bei dem Versuch den unbekannten Silvesterböller zu zünden, explodierte dieser frühzeitig in der Nähe des Gesichtes des jungen Mannes. Er zog sich schwerste Gesichtsverletzungen zu, war nicht mehr ansprechbar und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Neben der Polizei waren ein Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug am Unglücksort. Die Ermittlungen zur Herkunft des unbekannten Silvesterböllers dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
POK B. Pauly

Telefon: 04471/1860-112
E-Mail: bernd.pauly@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta