Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

29.07.2017 – 20:54

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Meldung aus Lohne

Cloppenburg/Vechta (ots)

Lohne- Relativ Ruhiger Verlauf des Fußballspieles Anlässlich des Fußball-Freundschaftspieles zwischen dem SV Werder Bremen und dem englischen Erstligaclub "West Ham United" wird seitens der Polizei eine ruhiger und friedlicher Verlauf berichtet. Rund 350 Fans hatten sich aus England bzw. aus Hamburg, wo die Fans sich zu einem Kurzurlaub aufhielten, auf dem Weg nach Lohne gemacht und verfolgten das Fußballspiel im Heinz-Dettmer-Stadion an der Steinfelder Straße. Insgesamt wurden rund 3650 Besucher gezählt. Die Anreise der britischen Fans erfolgte zum größten Teil mit Sonderbussen bzw. mit der Nordwestbahn. Bis auf auf eine kleineren "Rangelei" vor der Stadionsgaststätte, während der zweiten Halbzeit, verlief das Spiel relativ friedlich. Nach dem Spiel kam es im Bereich der Steinfelder Straße (dortiger Kreisverkehr) zu einer Auseinandersetzung zwischen vier britschen Anhängern und zwei Werder-Fans. Hierbei wurden die beiden Werder-Fans leicht verletzt, die Polizei hat entsprechende Ermittlungen gegen die Briten eingeleitet. Ein 66-jährirger Mann aus Schwanewede erlitt während des Spiels einen Kreislaufzusammenbruch und wurde vom Mannschaftsarzt von Werder Bremen vor Ort reanimiert, bis die Rettungskräfte eintrafen. Er wurde dann mit den Verdacht eines Herzinfarktes in das Krankenhaus Vechta gebracht. Da die Polizei vorab Informationen hatte, dass Problemfans anreisen sollten, wurden die örtlichen Kräfte von der Bereitschaftspolizei Osnabrück unterstützt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle, Meiners, Polizeihauptkommissar
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta